Spieler von Viktoria Köln besuchen Bethanien Kinderdorf

Foto: Viktoria Köln

„Wir haben den Kids gezeigt, wie wir uns aufwärmen, welche Übungen wir im Training machen und ein kleines Trainingsspielchen absolviert“, berichtet Bernard Kyere, Innenverteidiger bei Viktoria Köln. „Die Kinder haben das sehr gut aufgenommen und waren mit großem Spaß dabei.“


Und das ist gut so. Schließlich leben im Bethanien Kinder- und Jugenddorf rund 135 Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihrer Herkunftsfamilie aufwachsen können. Das Kinderdorf bietet ihnen ein liebevolles und familienähnliches Zuhause.


„Die Kinder haben es schon jetzt nicht so einfach, obwohl sie noch sehr jung sind“, so Kyere. „Sie hatten alle sehr viel Spaß und haben viel gelacht. Das zu sehen, tut schon sehr gut – obwohl es eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist, dass wir sie besucht haben.“


Zum Abschluss gab es für die Kids noch Autogramme von den Spielern. Abgeschlossen ist die Aktion damit aber nicht. Denn beim Viktoria-Heimspiel gegen Preußen Münster statten die Kinder den Fußballern einen Gegenbesuch ab und sind als Einlaufkinder dabei.




Weitere Informationen über Viktoria Köln finden Sie unter: www.viktoria1904.de.


Wissenswerte Neuigkeiten vom Bethanien Kinderdorf Bergisch Gladbach finden Sie hier:


https://bethanien-kinderdoerfe…doerfer/bergischgladbach/


Quelle: Presseinformation Viktoria Köln – 5. März 2020 – www.viktoria1904.de